VERANSTALTUNGEN 2018


 

Der Park des Hofgut Mapprach ist nur während der nachstehenden Veranstaltungen öffentlich zugänglich. Unter kultur@mapprach.ch können jederzeit private Führungen gebucht werden.

Besten Dank für Ihr Verständnis 


Die Ausstellung Florian Graf, 'Out & About' fand vom 11. August bis 9. September im Park des Hofgut Mapprach und dem umliegenden Kulturland statt


 

 

 


Vernissage 11. August, 15 Uhr

 Ausstellung 12. August - 8. September

Donnerstag / Freitag: 14 - 18 Uhr

Samstag / Sonntag: 11 - 18 Uhr

 Öffentliche Führungen:

Samstag, 1. und 8.9., jeweils 15 Uhr

Blue Plaque (Happiness), 2018, Neusilber-Relief, Hartlack, 29 cm Durchmesser

Ways to the Place, 2018, Stahl Aluminium, Edition 3 + AP, 40x40x250 cm

 

Mutual Fulfillment, 2018, Stahl, pulverbeschichtet, 140x90x107 cm

Pressespiegel


Basler Zeitung pdf


Das Hofgut Mapprach (www.mapprach.ch) im Kanton Baselland gilt als ideales, ganzheitliches Gefüge von Kultur, Natur und Landschaft. Der international bekannte Künstler Florian Graf www.floriangraf.ch greift mit der Ausstellung Out & About in dieses Ensemble ein, lässt die Idee der Ermitage aufleben und übersetzt sie in einen zeitgenössischen Kontext. Als

ornamental hermit wird der Künstler während der Ausstellungszeit in und um den englischen Landschaftsgarten wohnen und arbeiten.

Beim Betreten des historischen Parks eröffnet sich eine unerwartete Idylle. Der Rundgang beginnt am lauschigen Weiher mit der Gedenktafel des Narziss aus der Blue Plaque Serie. Er führt dem Mergelweg entlang und gibt immer wieder überraschende Ein- und Ausblicke auf subtil eingefügte Kunstwerke wie beispielsweise Mutual Fulfillment frei. Die Promenade geht über die Kulturlandschaft weiter zu den ausdrucksstarken Skulpturen Bio Diversity (Blooming, Flying,Standing) und anschliessend zum Kabinett auf der Anhöhe mit Aussicht in den Schwarzwald und die Vogesen. Dieses wird zum Begegnungs- und Ausstellungsort, wo Gespräche zwischen Künstler und Besucher stattfinden.

Florian Grafs Arbeiten eröffnen Fragen nach der Wahrnehmung von Landschaft, unserem menschlichen Dasein und dem Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Man wird zum Denken angeregt und begeistert sich an der sinnlichen Poesie. Eine aussergewöhnliche, gesamtheitliche Begegnung kann stattfinden.

In seinem Schaffen bewegt sich Florian Graf (*1980) an der Schwelle von Kunst und Architektur und verknüpft dabei Skulptur, Installation, Zeichnung und Fotografie.

Sein Interesse gilt der psychologischen und emotionalen Wirkung von Räumen auf ihre Benutzer. In seinen künstlerischen Arbeiten nimmt er oft Bezug auf spezifische architektonische

oder soziale Situationen und schafft Orte poetischer Verdichtung.

Die Begleitpublikation Out & About führt mit Fotos von Florian Grafs Skulpturen und Interventionen durch die Parklandschaft des Hofguts Mapprach. Textbeiträge von Ines Goldbach, Markus Krajewski und ein Gespräch von Daniela Settelen-Trees mit Florian Graf beschreiben das spezielle Ausstellungsprojekt des Künstlers.

Die zweisprachige Publikation (deutsch/englisch) erscheint am 4. August im Christoph Merian Verlag und ist 160 Seiten stark.



Die Veranstaltungsreihe Tusculum auf Mapprach IV zum Thema "Bienen - früher vergöttert heute bedroht" findet am 26. August, 2. und 9. September jeweils 14.30 Uhr statt


Tusculum auf Mapprach

2018 findet zum vierten Mal die Vortragsreihe «Tusculum auf Mapprach» zum überaus aktuellen Thema Bienen statt. 

Daten

Sonntag, 26. August 2018
Sonntag, 2. September 2018
Sonntag, 9. September 2018

 

Gäste

 

Sonntag, 26. August, 14.30 Uhr

 

Ralph Dutli, Schriftsteller, Lyriker, Essayist, Romancier, Biograf und Übersetzer, Heidelberg, u.a. Autor des Buches «Das Lied vom Honig. Eine Kulturgeschichte der Biene»
Der Gott der Bienen ist die Zukunft – Warum die Honigbiene eine Kulturbotschafterin ist

 

Im Anschluss Konzert im Park: ad Hoc Chor Zeglingen, unter der Leitung von Gertrud Rickenbacher

Sonntag, 2. September, 14.30 Uhr

 

Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein, Professorin für Naturschutz und Landschaftsökologie an der Universität Freiburg

Die Vielfalt der Wildbienen fördern

 

Im Anschluss Konzert im Park: Thom Freiburghaus, Dudelsack

 


Sonntag, 9. September, 14.30 Uhr

 

Prof. Dr. Axel Gampp

Professor für Kunstgeschichte an der Universität Basel

Prachtvolle Bienen, machtvolle Päpste. Die Biene im barocken Rom

 

Im Anschluss Konzert im Park: Harfen Konzert Masako Art

 


 


  Vortrag vom 26. August

Ralph Dutli: Der Gott der Bienen ist die Zukunft - Warum die Honigbiene eine Kulturbotschafterin ist